Fortsetzung von “Hausarbeit mal anders”

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Bbc

Fortsetzung von “Hausarbeit mal anders”Fortsetzung von “Hausarbeit mal anders”Nachdem ich meine Freundin endlich erreicht hatte und von ihr alles erfahren habe, was unseren ersten Besuch im privaten Swinger angeht, konnte ich dir Gier in den Augen und Gesichtszügen meines Liebsten sofort erkennen. Die Aufnahmebedingungen waren recht einfach für uns, geht es einfach darum, seine ganze Geilheit vor den anderen zu zeigen und mit einem Partner unserer Wahl vor den Augen aller hemmungslos zu ficken.Sven kann es nicht lassen mich weiterhin zu löchern mit seinen Fragen, aber alles kann ich auch nicht beantworten, auch wenn meine Freundin am Telefon so viel geiles über die Gruppe berichtet hat, dass ich mich dabei fingern musste.Jeden Tag beim wach werden, hat er die Tage abgestrichen, zum Glück war es “nur” eine Woche die wir warten mussten, aber mit jedem Tag den der Samstag näher rückt, wurde es kribbliger bei uns beiden. Die Fantasie was uns dort erwatet, hat uns jeden Tag sehr erregt und wir konnten nicht ohne Orgasmus einschlafen. Mal haben wir es uns heftig besorgt, mal im stillen Kämmerlein selbst Hand angelegt, aber auch hemmungslos voreinander gewichst.Die Vorstellung es mit anderen Männern zu treiben, erregte mich von Tag zu Tag mehr, einen klaren Gedanken konnte ich kaum noch fassen, alles drehte sich in meinen Gedanken nur noch um geile Schwänze, feuchte Mösen, geile Spermafontänen und und undENDLICH SAMSTAGVorgelzwitschern vorm Schlafzimmerfenster. Eigentlich nervt es mich an den Wochenenden, aber heute erwache ich voller Elan und Gier nach Sex.Mein Schatz liegt nackt und aufgedeckt neben mir, sein Schwanz ist in bestform und knüppelhart. Ich umfasse ihn und wichse ihn gaaaaanz genüsslich und sehr langsam, küsse zärtlich seine Eichel und beobachte ihn wie er mit geschlossenen Augen lächelt und mich machen lässt.”Heute ist es soweit, ich werde dich sehen wie du von anderen Frauen in den Mund genommen wirst, fremde Mösen fickst und ihnen deinen Saft aufs Gesicht und die Brüste spritzt” rede ich liebevoll mit seinem Besten. “Jaaaa” stöhnt Sven leise, “ich bin schon so geil””Komm zeig mir dein Fötzchen, ist sie schon nass?”Ich knie mich über sein Gesicht und halte meine Möse weit auf, damit er sehen kann, was sich dort abspielt. Er beginnt mich langsam zu lecken und ich reibe sie genüsslich auf seinem Gesicht und schon ist sein Gesicht von meiner triefend nassen Mösse voll eingeschleimt.”STOP” befehle ich ihm nun, stehe auf und lasse mich auf den Rücken fallen. “Nein mein lieber, lass uns den ganzen Tag geil sein, ohne zu kommen” “Ich möchte meine ganze Geilheit dort ausleben und den anderen zeigen. Zärtlich lecke ich sein Gesicht, will meinen Mösenduft riechen und schmecken, instinktiv fasse ich wieder an mein Fötzchen und spiele an meine harten Perle, kann mich kaum beherrschen nicht zu kommen.Den Tag verbringen wir mit Ablenkung bei Gartenarbeit und Auto putzen und dann gehts unter die Dusche und fertig machen für den großen Abend.Sven duscht sich, rasiert sich blitz blank und legt sich noch mal aufs Sofa, weil er weiß das ich lange brauche um mich fertig zu machen. Ich rasiere mich unter der Dusche, versuche jedes Haar zu entfernen was an meiner Intimzone wächst. Nach dem abtrocknen stelle ich den Make up Spiegel auf den Badewannenrand und kontrolliere nochmal genau meine Möse und meinen Po. Ziehe meine Spalte weit auseinander und fühle sicherheitshalber nochmal mit den Fingern überall, ob ich auch nichts übersehen habe. Wie erwartet ist sie feucht und glitschig, ich kneife die Beine zusammen und denke mit, noch ein paar Stunden, dann wird sie bearbeitet.Wir fahren los, Sven in cooler Short, ich mit Sommerkleid und einem heissem Höschen drunter. Eigentlich wäre ich gern ohne Höschen gefahren, aber bei meiner Erregung, habe ich Angst das mir der Saft am Bein runter läuft und ich mich gleich verrate.Trotzdem kann ich es nicht lassen, während der Fahrt ins Höschen zu fassen und kurz 2 Finger im Loch verschwinden zu lassen. Ich stecke Sven die Finger in den Mund, die er mit einem Hmmmm ableckt.Als wir ankommen, sind wir nervös wie 2 Tennager vorm ersten Date. Wir klingeln und werden vom Gastgeber Paar liebevoll empfangen.Sie führen uns in einen Raum, in dem wir uns umziehen bzw. entkleiden können. Da ich von meiner Freundin weiß, was unter der Gruppe beim vorstellen gern gesehen wird, gehe ich nur mit String und Sven mit kurzem, knappen Slip ins Erlebnisszimmer.Dort stehen sie Erwartungsvoll, fast alle sind schon da und klatschen als wir reinkommen. Einige Männer sind ganz nackt und ihre Schwänze wippen als sie uns entgegen kommen um uns zu begrüssen. Ich weiß vor Aufregung nicht wo ich zuerst hinschauen soll, da nimmt mich schon der erste in die Arme und begrüßt mich. Beim zweiten, der mich begrüßt, stösst der harte Schwanz schon an meine Möse und es ist als bekäme ich einen Stromschlag. So herzlich begrüssen uns alle nach und nach und wir werden intensiv begutachtet.”Nun aber ab an die Bar” kommt es vom Gastgeber, der nun auch ganz nackt ist und seinen harten Schwanz stolz präsentiert. Wir stossen mit einem Gläschen Sekt an und werden nun von allen Seiten ausgefragt. Eine Frau ist nun an meinem Sven, stützt sich auf seine Schulter, leckt ihm am Ohrläppchen und zieht ihm langsam sein Höschen runter. Die Frauen jolen vor Freude als sein Schwanz in seiner vollen Pracht zu sehen ist und die die ihn ausgezogen kocaeli escort hat, nimmt ihn in die Hand und zieht seine Vorhaut zurück um seine Eichel den anderen zu präsentieren.Inzwischen sind alle Männer nackt und auch die ersten Frauen zeigen nun schon ihre nackten Körper.”Komm süsse, das Höschen brauchst du jetzt nicht” flüstert mir ein junger Mann ins Ohr, “wir wollen deine Pussy sehen”Ich ziehe es mir langsam runter und werfe es in die Menge. Der junge Mann nimmt mich auf den Arm und setzt mich auf einen Barhocker mit Lehne. Er spreitzt meine Beine und befiehlt mir streng, meine Möse aufzuhalten, was ich mit zittrigen Händen mache. “Wow wie geil, schaut euch das mal an” ruft er in die Gruppe. Jetzt kommen alle ganz nah und betrachen meinen Eingang, der triefend nass ist und endlich gefickt werden will. Ich beginne mich zu reiben und lasse die Finger in meinem Loch verschwinden. Einge Männer fangen nun an zu wichsen, als sie meine Aktion sehen und gieren danach mich zu bekommen.”Komm süsse, such dir einen unserer Männer aus, der dich jetzt ficken soll” sagt mir der Gastgeber.Ich schaue mich um und will den jungen Typen, der mich ausgezogen und hier her gesetzt hat. Ich zeige auf ihn und winke ihn mit dem Zeigefinger zu mirAls er vor mir steht bettle ich ihn an, “Bitte leck meine Fotze und dann fick mich” ziehe meine Schamlippen auseinander und zeige ihm mein nasses inneres.Er kniet sich vor mich und beginnt mich zu lecken, ich winde mich hin und her, stehe voll unter Strom vor Geilheit, presse seinen Kopf in meinen Schoß, hebe und senke meinen Schoß durch sein Gesicht, will es richtig nass machen.Alle stehen freudig um uns und betrachten das Spiel unserer Lust, auch mein Schatz steht lächelnd neben mir und lässt sich seinen Schwanz von einer dunkelhaarigen jungen Frau wichsen.Nun nimmt mich der Typ und trägt mich auf die riesige Liegewiese in der Mitte des Raumes. Er legt sich auf den Rücken und endlich kann ich seinen Schwanz in den Mund nehmen und ihn genüsslich blasen, ihn mit Mund und Zunge verrückt machen. Die anderen sitzen nun um uns herum und ich kann die vielen harten Schwänze und offen stehenden nassen Mösen sehen. Wenn die Paare nicht gegenseitig an sich spielen, so spielt doch jeder an sich, streichelt sich selbst und wartet was nun kommt.”Bitte fick mich” bettle ich ihn nun an, “nimm mich von hinten”Dann ist es soweit, ich spüre seinen zum bersten harten Schwanz in meiner Möse, er stößt erst ganz langsam in mich herein und wird dann kräftiger.Seine Eier klatschen an meine Klit und man kann hören wie glitschig meine Möse ist. Plötzlich hockt sich noch ein Mann vor mich und hält mir seinen Schwanz vors Gesicht. Ich nehme ihn gierig in den Mund und lutsche ihm heftig seine pralle Eichel. Im Augenwinkel erkenne ich eine Frau, die nun hemmungslos, mit weit gespreitzten Beinen, masturbiert. Sie schaut mich an und wimmert, “Ja blas meinen Mann, blas ihn bis er abspritzt, lass dir dein Gesicht von ihm besamen”Hinten einen Schwanz, vorn einen, einfach ein Traum das zu erleben. Beide ficken mich nun wild und kräftig, der Typ der in meinem Mund steckt, hält meinen Kopf in seinen Händen und stösst mit seinen Schwanz tief in den Rachen, so das mir der Speichel an den Mundwinkeln raus läuft.”Oh, ich komme”, stöhnt es hinter mir, “komm komm komm, her zu mir” zischt er nun, will mir aufs Gesicht spritzen. Ich drehe mich schnell zu ihm und hocke nun erwartungsvoll vor ihm, als seine warme Ladung auf meinem Gesicht landet. Ahhhh, herrlich, dieses warme Gefühl auf meiner Haut. Ich nehme seine Eichel nochmal genüsslich in den Mund und lutsche ihm den letzten Rest ab. Da kommt auch schon der,der mich in den Mund gefickt hat, “ich will auch abspritzen”, steckt mir seinen Schwanz wieder in den Mund und fickt mich wieder mit heftigen Stößen. “Ohhhhhh, ich komme, ich komme” stöhnt er nun mit zurück gelegtem Kopf und ich spüre wie sein Sperma meinen Mund füllt. Seine Stöße werden langsamer und mir läuft sein Saft aus den Mundwinkeln und hängt nun an meinem Untekiefer, gemischt mit dem Sperma des ersten Mannes. Die heftig masturbierende Frau krabblelt auf mich zu und leckt mir ein wenig davon ab, bevor es runter tropft, dabei rubbelt sie ihre Möse weiter und legt sich auf den Rücken “bitte leck mich bis ich komme” kommt es fordernd von ihr.Ich lege mich vor sie und beginne ganz langsam vom Poloch aus nach oben zu lecken, dabei hält sie ihre Möse weit auseinander und legt ihre Klit vollig frei, die intensiv mit meiner Zunge umkreise. Dabei hebt mit jemand das Becken an und legt ein aufblasbares Kissen unter meinen Schoß, der nun leicht und einladend nach ober steht. Ich bewege mein Becken aufreizend und hoffe das ich nicht lange auf Besuch in mir warten muss. Gerade als ich meine Finger in sie schiebe, tröpfelt etwas auf meinen Hintereingang. Ich fühle das wohlige warme und weiß da ölt jemand, um meinen Po zu ficken. Während die Schnecke vor mir heftig bei meinem lecken und fingern zuckt und sich im Orgasmus verkrampft, pocht eine harte Eichel an mein Poloch. “Du willst es auch” flüstert mir ein heisser Typ ins Ohr. “Ja, fick mich in den Arsch” kommt es lüstern von mir und schon ist die harte Eichel in mir. Er hält kurz inne, zieht leicht zurück und stösst langsam weiter, bis er ganz in mir ist. Ich stöhne laut auf und gebe mich den harten Stößen hin, die mich wimmern lassen vor Geilheit.Mein Liebster legt sich nun in meine kocaeli escort bayan Sicht, sein Schwanz ist feucht und Knüppelhart. 2 Junge Frauen legen sich neben ihn und lutschen seinen Schwanz abwechselnd, während sie sich dabei selbst an ihren Mösen spielen, alles so, das ich es bestens sehen kann, ich merke die 3 wollen mich noch geiler machen und ich geniesse den Anblick. Während sich die erste auf ihn setzt und seinen Schwanz sofort ganz in der nassen Fotze verschwindet, fasst jemand unter meinen Schoß und reibt intensiv meine Kitzler. Jetzt kann ich mich nicht mehr beherrschen und komme sofort. Dabei schreie ich meine Geilheit in den Raum. Mein Po wird nun immer schneller gefickt und ich merke wie der geile Typ sich dem Höhepunkt nähert. Ich drehe den Kopf leicht nach hinten und fordere ihn auf alles in meinen Arsch zu spritzen und schon stöhnt er laut und fickt mich in kurzen Stößen, bis er auf mir versinkt und seinen verschwitzten Körper auf mir ruht, er meinen Hals küsst, mein Ohrläppchen leckt und einsaugt, was bei mir sofort wieder die Direktleitung zur Möse zu glühen bringt.Als wir uns trennen, steh ich langsam auf und gehe zu meinem Schatz, will ihn ganz genau beobachten wenn er seinen Schwanz in fremde Frauen steckt.Dabei läuft mir der Saft aus dem Po, aber ich will ihn nicht abwischen, will das es mir am Bein runter läuft, was es auch ganz langsam macht, geiles Gefühl.Er hat auch die Stellung gewechselt und fickt eine der Frauen, die unter ihm liegt und ihre Beine auf seinen Schultern hat. Die andere knetet seinen Hoden und stimuliert mit den Fingern den Hintereingang der fickenden Frau. Er fickt sie mal langsam, mal schnell und fest, sie presst ihm immer seinen Po entgegen, will noch heftiger gefickt werden. Die zweite lässt nun los und kniet sich neben die beiden, streckt ihren Po raus und fordert ihn auf seine Lanze in sie zu stecken.Sven lässt sich nicht lange betteln und langsam schiebt er seinen Schwanz in sie hinein. Nur kurz und die andere kniet nun neben den beiden, schiebt Sven etwas nach hinten, will das er rausrutscht, was ihr auch sofort gelingt. Wie von Sinnen nimmt sie seinen nassen Schwanz in den Mund und saugt ihn ganz tief ein. Sven nimmt ihren Kopf in beide Hände und rammt ihn weit in ihren Schlund.”Fick mich bitte weiter” stöhnt nun die andere. Sven kann dem bettelndem, geilen Blick und der Forderung nicht wiederstehen und mit einem Stoß ist er wieder in ihr. “Wichs deine Fotze, ich will dir dabei zusehen” fordert er nun die andere auf. Sie legt sich breitbeinig neben die beiden, so das er volle Sicht auf das geile Schauspiel mit der nassen Möse hat.Ich sehe im Raum die pure Geilheit bei den anderen, die teils in kleinen Gruppen hemmungslos ficken, sehe verschwitzte, erregte Männer und Frauen, die Stöhnen, wimmern, auch schreien vor Lust und sofort muss ich mich wieder selbst anfassen, rubble im stehen meine treifend nasse Möse. Nun läuft es auch leicht aus meinem Fötzchen, ziehe wieder meine Schamlippen auseinander, will mein inneres zeigen. Aber bevor ich zu anderen gehe, will ich erst sehen wie mein Schatz abspritzt.Der fingert nun mit der neben ihm liegenden Frau an ihrer glitschigen Fotze, leckt sich immer wieder ihren Mösensaft von seinen Fingern und stößt immer hefiger die Frau vor ihm, die sich selbst dabei wichst und dann kommen sie beide gleichzeitig. Seine Gespielin legt ihr Gesicht aufs Kissen, während er noch langsam nachstößt, ihr auf den Hintern klatscht und seinen Höhepunkt ausklingen lässt.”Ich will sie auslecken” bettelt nun die andere. Sven zieht ihn raus und sie nimmt sofort seinen nassen, glänzenden Schwanz in de Mund um ihn gierig zu lutschen.Dann legt sie ihren Kopf unter den Schoß und versucht die Fotze der anderen mit der Zunge zu erreichen, das Sperma was lagsam raus läuft mit der Zunge zu bekommen, greift den Hintern und zieht ihn auf ihr Gesicht, zieht nun ihr Gesicht durch die triefende Spalte, die Zunge in der Möse, der Saft läuft ihr über die Wange, was sie sofort in ihren Mund schiebt, will sie alles schlucken. Beide Körper beben vor Erregung und mein Liebster genisst genau wie die Frauen und ich auch die geile Aktion. Mein Verlangen das jemand meinem Schlitz behandelt ist kaum noch auszuhalten, aber ich möchte erstmal das Gemisch von Svens Sperma mit dem Mösenaft einer fremden Frau schmecken. Ich giere regelrecht danach und küsse nun an der jungen Frau, die seinen Saft aus der Möse geleckt hat und es schmeckt herrlich. Die andere schiebt mit sofort 2 Finger von hinten in mein Fötzchen und ich presse ihr meinen Schoß fest entgegen, will den Druck der Finger auf den Eingang meiner Möse intensiver spüren. Ich küsse und lecke weiter ihr Gesicht, was sie erwidert, von hinten die Finger, ein herrliches Gefühl, was ich ewig geniessen könnte, aber ich möchte jetzt einen Schwanz in mir spüren.Die Anzahl der Männer die noch nicht abgespritzt haben ist nun sehr überschaubar geworden, aber ich entdecke 2 Männer im mittleren Alter, die auf einem Sofa sitzen und den anderen beim ficken zuschauen, dabei genüsslich langsam ihre Schwänze wichsen. Ich gehe auf beide zu und schaue sie bewusst mit meiner ganzen Geilheit an, will die beiden jetzt und sofort.Sie machen sofort in der Mitte Platz, damit ich zwischen ihnen Platz habe, wir aber unsere Haut aneinander spüren können. “Na Süße, endlich können wir dich auch besser kennen lernen” Sie nehmen meinen izmit escort Beine und legen sie über ihre Beine, mein Schlitz ist jetzt weit offen und ich zittere vor Erregung auf das was kommt. Ich nehme beide Schwänze in die Hände und wichse sie langsam auf und ab. Ihre Eicheln sind nass, Lusttropfen haben sie glitschig geil gemacht. Beide stöhnen und lassen mich machen. “Komm süße nimm ihn in den Mund””Aber Hallo, was ist mit meiner Fotze?” “Gefält sie euch nicht, oder warum berührt und fingert ihr mich nicht?”Beide sind perplex, schauen sich an und sofort kniet nun endlich einer vor mir und beginnt zu lecken “Ahhhh, jaaaa, leck meine Klit und fick mich mit deiner Zunge” stöhne ich vor Erregung. Ich beuge mich dabei zur Seite und nehme den großen, feuchten Schwanz genüsslich in den Mund. Er legt seinen Kopf nach hinten und hebt mir sein Becken leicht entgegen. Herrlich seine Stöße zu spüren, ich öffne meinen Hals und sauge ihn so tief es geht ein, das geile Gefühl an meinem Fötzchen macht mich langsam wahnsinnig. Ich wichse seinen Schwanz nun beim blasen und dann passiert es ohne Vorwarnung, er ergiesst sich spontan in meinem Mund. Ich spüre die schnell nacheinander folgenden Spritzer in meinem Mund und versuche alles im Mund zu sammeln, aber es ist zu viel und es quillt mir an der Seite heraus. Wieder hängen dicke Spermafäden an meinen Mundwinkeln, ein Anblick den einige der Gruppe gern näher sehen möchten, stehen sie nun neben uns. Aber erneut eilt Hilfe herbei und eine Langhaarige Brünette küsst mich sofort mit Zunge als ich den Schwanz aus dem Mund lasse. Wir spielen mit dem Sperma, schieben es mit unseren Zungen hin und her, lassen etwas mit Absicht heraus laufen, macht der Anblick sehr geil, wie wir sofort merken, spielen nun unsere Beobachter an ihren eigenen Schwänzen und Mösen.”Hier kommt Nachschub” und schon haben wir die volle Ladung auf unseren Gesichtern, der 2. Herr spritzt nun hemmungslos auf uns ab. Wir bekommen es auf die Augen, die Nasen, Stirn und auch unsere Haare sind voll mit seinem warmen Saft.”Geh hin und hilf den beiden beim sauber machen” befiehlt ein Typ nun seiner Partnerin, die Freude strahlend zu uns kommt und genüsslich über unsere Gesichter leckt. Wir lecken uns alle drei gegenseitig voller Gier und hören von den Beobachtern immer wieder “wie geil, nachhher spritze ich auch in deren Gesichter” usw.Als wir fertig sind mit unserem geilen Spiel, lege ich mich breitbeinig aufs Sofa, halte meine auslaufende Fotze auseinander und söhne laut in die Runde, “bitte, ich brauche einen Schwanz, der mich zum Höhepunkt fickt. Alle schauen sich um, aber keiner der Männer bekommt seinen, nach dem abspritzen erschlafften Schwanz hart um mich sofort zu nehmen. “Moment” kommt es von einer älteren Dame, “bin gleich wieder da. Mit wippenden Brüsten rennt sie durch den Raum, greift hinter den Tresen und holt dort einen Dildo mit Saugnapf hervor. Sie reicht ihn mit und ich nehme ihn erstmal in den Mund.Meine “Zuschauer” sitzen nun alle erwatungsvoll vor mir, vor lauter Geilheit bin ich komplett hemmungslos, es erregt micht noch mehr, zu wissen, es schauen mir so viele Menschen bei meinem Solospiel zu. Ich lehne mich auf dem Sofa zurück und spiele mit dem Dildo an meiner Klit, schlage ihn leicht auf meine Möse und dann schiebe ich ihn mir langsam rein und erst die Eier daran stoppen meine Gier, ihn immer weiter reinzustecken.Ich schiebe ihn langsam hin und her und schaue in die Augen der anderen, die dieses Spiel genauso geniessen wie ich selbst.Ich hefte den Dildo nun auf einen Beistelltisch und setze mich auf ihn, die Hände hinten abstützend, bewege ich mein Becken auf uns ab, ficke mich selbst vor den Augen der anderen.”Setz dich anders rum drauf ruft nun mein Liebster” und mit einer eleganten Drehung, können sie mich nun von hinten sehen, wie der Große Schwengel in mir verschwindet. Ich bewege mein Becken weiter und schneller, höre vereinzeltes Stöhnen aus der Gruppe, drehe mich um und sehe, wie sich einige Frauen an ihren Mösen spielen lassen.Ich will jetzt endlich kommen, steige vom Tisch und stelle mich vor die Gruppe und schiebe mir mit leicht gespreizten Beinen den Dildo im stehen in meine Fotze, ficke mich jetzt immer schneller, bebe und zittere am ganzen Körper, merke wie sich der Höhepunkt ankündigt und dann ist es soweit, ich komme, rubble meine Klit noch heftiger, verkrampfe total und lass mich zu Boden sinken. Ziehe den Dildo aus mir und nehme ihn in den Mund, schmecke meinen Mösensaft, lasse ihn dann zwischen meinen Brüsten nach unten gleiten und fallen……”wenn noch jemand möchte” stöhne ich in die Runde, “Gut geschmiert ist er schon mal” grinse ich frech…..lege mich auf den Rücken und entspanne michEin Gesicht über mir “Hey du, lass uns was trinken gehen, ich möchte es heute auch noch mit dir treiben” lächelt mich eine hübsche,junge Frau an”Ja, der Abend ist ja noch lang” antworte ich ihr erwartungsvoll und meine Möse noch lange nicht satt…..IN EIGENER SACHELIEBE LESER;WENN EUCH DIE GESCHICHTE GEFALLEN HAT; SO LASST DOCH BITTE EINEN KOMMENTAR ODER ZUMINDEST EIN LIKE UNTEN LINKS FÜR MICH DA:DAS ERHÄLT MEINE LUST WEITER ZU SCHREIBEN; DIE STORY FORTZUSETZEN UND NEUE ZU SCHREIBEN: WENN KAUM LIKES KOMMEN, HABE ICH DEN EINDRUCK. ES HAT EUCH NICHT GEFALLEN UND ES BESTEHT KEIN INTERESSE AN WEITEREN STORYSDAS SOLL KEINE BETTELEI SEIN; ICH DENKE IHR VERSTEHT MICHKRITIK WIRD AUCH ANGENOMMEN.SIE HILFT, MICH EVTL ZU VERBESSRNP.S., ja ich habe beim schreiben mit nacktem Schoß vorm Läppi gesessen und immer wieder masturbiert und beim abschliessenden lesen bis ich gekommenSolltet ihr auch machen, aber wem sage ich das 🙂

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir